Extraterrestriologie und Parakosmologie

Extraterrestriologie ist Forschung, die außerhalb der Erde stattfindet: extra > terrestrisch. Gibt es extraterrestrische Bewusstseine? Natürlich hat jeder von uns Menschen seinen Ursprung außerhalb der Erde. Unser Leben begann auf einem anderen Planeten. Kein Mensch ist "Made in Earth". Das Universum jenseits der Erde kann durch parapsychische Untersuchungen erforscht werden. Zum Beispiel durch die von der Bewusstseinswissenschaft vorgeschlagenen Techniken zum Besuch anderer Planeten (Exo-Projektion). Der Vorschlag der Extraterrestriologie ist es, das Verständnis für die Prinzipien des Universalismus, der Kosmovision, der Maxifraternität, der Paradiplomatie und der Interassistenzialität zu erweitern. Wer sind wir im Angesicht der kosmischen Multidiversität?

 

Die Parakosmologie untersucht die Realität und die Pararealitäten in einer omnidirektionalen Weise, die den sichtbaren intraphysikalischen Kosmos und den multidimensionalen Parakosmos einschließt. Einige der Fragen, die von der Parakosmologie erforscht werden, sind: Wie ist die Parakosmologie organisiert? Wie läuft die Evolution ab? Wie funktioniert der Austausch zwischen Schwesterplaneten? Was ist die Funktion von Schwarzen Löchern im Kosmos? Wie koexistieren die Gesellschaften im Parakosmos? Wie funktioniert der Kosmische Fluss?

Erfahre mehr über ExtraCons und rufe das obige Menü auf.

Forschung

Eine der Aufgaben der Extraterrestriologie und Parakosmologie ist es, die Forscher zu motivieren, ein sich wiederzufinden und offen zu sein, um die vielfältigen Realitäten des Kosmos und Parakosmos aus verschiedenen Blickwinkeln zu erfahren.


Die extraterrestriologische und parakosmologische Forschung basiert auf dem bewusstheitlichen Paradigma und berücksichtigt u.a. den Parapsychismus, das Holosoma, die Multidimensionalität, bewusstheitliche Energien (bEs) und die vielseitigen Attribute des Bewusstseins.

Klicke auf die Flagge, um die Sprache zu wechseln.

Português
Português
Espanhol
Espanhol
English
English